Holzständerbauweise oder Massivhaus?

Vermutlich stehen viele Bauherren und -frauen vor genau dieser Frage: Holzständerbauweise oder Massivhaus?
Auch wir befassen uns derzeit sehr intensiv damit. Unsere bisherigen Beobachtungen und Erfahrungen habe ich in einer kleinen Pro- und Contra Liste mal zusammengefasst.

Holzständerbauweise aka Fertighaus:

Pro:

  • alles aus einer Hand
  • durch automatisierte (und immer gleiche) Vorfertigung hohe Qualität bei Einbauten wie Fenster, Türen, Sanitär, etc.
  • kürzere Bauzeit (ca. 3 Monate bis Einzug, ab dem Zeitpunkt wo das Haus auf die Baustelle geliefert wird), keine Trocknung notwendig
  • bessere Wärmedämmung, dadurch KfW Fördermöglichkeiten schon im Standard erreichbar
  • in der Regel Festpreise mit Preisgarantien von 12 – 15 Monaten
  • man kann sich die Produktion des Hauses bei Werksführungen zeigen lassen
  • durch Bemusterungen in großen Zentren der Hersteller stattet man sein Haus in kurzer Zeit (1 – 3 Tage) komplett aus
  • Musterhausparks geben einen guten Eindruck was möglich ist

Contra:

  • lange Vorfertigungszeit im Werk (bei den von uns präferierten Anbietern zwischen 6 und 14 Monaten)
  • bei einigen Banken geringere Beleihungswerte als Massivhäuser
  • Bemusterung führt meist zu Aufpreisen, da im Festpreis nicht alles inkludiert ist was gefällt (z.B. Steckdosenanzahl pro Raum, Treppen etc.)
  • evtl. hellhöriger (?)
  • angenommen wird meist eine niedrigere Lebensdauer

Massivhaus:

Pro:

  • Stein auf Stein gebaut
  • individuell(er) planbar
  • bessere Beleihung bei diversen Banken
  • mehr Eigenleistung möglich
  • besserer Schallschutz (?)
  • Wiederverkaufswert vermutlich höher

Contra:

  • lange Bauzeit
  • in der Regel schlechtere Dämmwerte
  • keine Vorfertigung, alles wird auf der Baustelle zusammengesetzt, daher mehr Fehler möglich
  • viele Ansprechpartner in der Bauphase
  • Ausstattung des Hauses dauert meist länger weil alles individuell ausgesucht und angeschaut wird

 

Wie man sieht haben beide Varianten ihr Für und Wieder. Wir wissen noch nicht genau, wo unsere Reise hinführen wird, letztendlich wird es wohl auch eine Frage des Gesamtpreises sein. Aktuell hat das Fertighaus die Nase vorn, wir haben aber auch erst in einigen Wochen ein Gespräch mit einem Massivbauer bzw. Architekt.

Schreibe einen Kommentar

Page generated in 0,532 seconds. Stats plugin by www.blog.ca